Paeonien / Pfingstrosen pflanzen

Wir pflanzen Pfingstrosen für die kommende Gartensaison! Nachdem es heute früh noch nach einem wunderschön-sonnigen Herbsttag aussah, wurde es heute nachmittag leider recht trüb, aber immerhin blieb es trocken. Bei nur 3-4° habe ich heute krankheitsbedingt das Gartenprojekt alleine mit den sechs freiwilligen Kindern begonnen, die alle mir Feuereifer dabei waren. Zunächst haben wir die Kübel und das Hochbeet winterfest gemacht, sprich einjährige Pflanzen entfernt, Blattwerk kleingerupft und unter die Hochbeeterde gemengt; allzu holzige Teile kamen auf den Kompost. Wir haben freudestrahlend einen Regenwurm im Hochbeet ausgegraben und diesem später noch den einen oder anderen „Kollegen“ aus den Rabatten, in die wir die Pfingstrosen gepflanzt haben, hinzugesellt :o)

Dankenswerter Weise hat Conni als sie Lea abholen wollte, spontan mit zum Spaten gegriffen, so dass alle Kinder gut beschäftigt waren.

Meine Schwiegermutter gräbt eine Pfingstrose aus, teilt sie und gräbt dann ein Teil wieder ein. Den anderen Teil hat sie dem Kinder-Gartenrojekt gespendet.
Meine Schwiegermutter gräbt eine Pfingstrose aus, teilt sie und gräbt dann ein Teil wieder ein. Den anderen Teil hat sie dem Kinder-Gartenrojekt gespendet.

Nachdem wir im Hochbeet und den Pflanzkübeln Ordnung gemacht haben, holen die Kinder Erde vom Hinterhof um das Hochbeet aufzufüllen.
Nachdem wir im Hochbeet und den Pflanzkübeln Ordnung gemacht haben, holen die Kinder Erde vom Hinterhof um das Hochbeet aufzufüllen.

Erde fleissig auflockern...
Erde fleissig auflockern…
...ein Loch ausheben und die Pfingstrosen einpflanzen.
…ein Loch ausheben und die Pfingstrosen einpflanzen.
Mit viel Glück setzen unsere Pfingstrosen im kommenden Frühjahr schon Knospen an. Das kann ein bis drei Jahre dauern.
Mit viel Glück setzen unsere Pfingstrosen im kommenden Frühjahr schon Knospen an. Das kann ein bis drei Jahre dauern.
Blühende Paeonie, besser unter Pfingstrose bekannt
Blühende Paeonie, bei uns Nicht-Gärtnern besser unter Pfingstrose bekannt.

Tipp: Pfingstrosen kann man durch Teilung vermehren, sodass man die Eltern um eine „kostenneutrale Spende“ für ehrenamtliche Kinder-Garten-Projekte bitten kann.

Auf die Idee, dass der November sich anbietet um die Paeonie, so der botanische Name der Pfingstrose, zu pflanzen, kam ich, weil ich kürzlich mal wieder in den leider schon lange eingestellten „Blumenpod“ hinein gehört habe.

Vielleicht interessiert es Euch, die Folge erschien unter dem Titel „Blumenpod 063 Paeonien und Management“
(oder hier alle erhältlichen Blumenpod-Folgen)

Die Eventtipps zu gärtnerischen Messen, Fachveranstaltungen ect. sind natürlich nicht mehr relevant, aber alles was gärtnerischen Basics betrifft, hat natürlich auch acht Jahre später noch seine Gültigkeit.

Zu guter letzt noch ein Linktipp zum Thema Paeonien pflanzen und pflegen.

In diesem Sinne: Happy urban gardening!
Viele Grüße
Kirsten

P.S.: Hinter das Geheimnis der verrutschten Bilder komme ich noch, sie haben alle exakt die gleiche Breite…

Ernte – Kochen mit Kindern

Das tolle am Herbst: Wir und vor allem die Kinder, können die „Ernte einfahren“ (ein großes Wort für unser Gartenprojekt).
Im Grunde ist das Garten-Projekt diesen Monat und künftig „in der Schwebe“. Das bisherige Team gibt es nicht mehr (aus Zeitgründen oder vor allem weil die Kinder in die Schule gekommen sind). Ich hoffe sehr, dass sich nach dem gruppenübergreifenden Elternabend Ende des Monats, an dem Anke und ich das Projekt vorstellen und von unsere Erfahrungen berichten dürfen, drei oder vier Elternteile Interesse und vor allem die Zeit haben, sich zu während der Öffnungszeiten zu engagieren.

Ich freue mich riesig und umsomehr heute mit Valentina und Özlen zusammen die mit den Kindern angepflantzen Auberginen und Paprikas zu einem leckeren, vegetarischen Brotaufstrich verarbeitet zu haben. Es war ein richtig toller Tag: Jede von uns hat ihre eigenen, spezifischen Fähigkeiten und Ideen eingebracht, die Kinder hatten richtig Spaß, haben super mitgemacht und das improvisierte Ergebnis war SEHR lecker.

Das „Rezept“ war in etwa folgendes:

    Zutaten:

  • Auberginen
  • Paprika
  • Sonnenblumenkerne
  • Knoblauch (für Kinder in Maßen dosieren)
  • Tomatenmark
  • Sonnenblumenöl
  • Frische Gartenkräuter

Unser improvisiertes Rezept:
2/3 der Sonnenblumenkerne einweichen, Rest der Sonnenblumenkerne trocken anrösten. Auberginen, Paprika und Knoblauch anbraten, nach belieben einige Zweige Rosmarin o.ä. gegen Ende des Anbratens zum Aromatisieren hinzufügen. Die Haut von den Auberginen nach dem Braten abziehen (bzw. das Fruchtfleisch aus der Schale heraus kratzen).
Eingeweichte Sonnenblumenkerne mit den angebratenen Auberginen, Paprika, Knoblauch und ein wenig Tomatenmark zu einer Paste verarbeiten. Die Auberginenpaste mit Salz, Pfeffer und mit frischen Gartenkräutern abschmecken. (In unserem Fall waren das Thymian, Rosmarin und Basilikum.)

whatsapp-image-20160915

Hochbeet anlegen | Hochbeet befüllen

Wir legen unser Hochbeet für Kinder an und haben uns für ein Gemüse-Hochbeet entschieden.
Warum für das Gärtnern mit Kindern gerade ein Gemüse-Hochbeet? Aus Gründen 😉
>> Update, September 2016: Inwischen ist das erste Kinder-Gartenprojekt-Jahr vorbei und das neue Kindergartenjahr hat begonnen. Durch den neuen Projekttag (jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat) und Weggang der Schulkinder besteht das bisherige Garten-Jahr-Team nicht mehr. Ich würde mich freuen, wenn sich bis Ende September/Anfang Oktober wieder zahlreiche Eltern finden, die Zeit und Lust haben, sich regelmässig an einem der Projekttage einzubringen, sporadisch bei größeren Projekten zu helfen oder uns durch projektbezogene Sachspenden unterstützen. Weitere Infos gibt es am Elternabend Ende September (Elternbeiratwahl); Ihr könnt mich aber gern jederzeit persönlich ansprechen. << „Hochbeet anlegen | Hochbeet befüllen“ weiterlesen

Gärtnern mit Kindern | Mit Kindern durchs Gartenjahr

Kinder Garten Projekt: Gärtnern mit Kindern

Liebe Eltern,
liebe kleine und große Gartenfreunde,
die erste Frage, die mir zu diesem Projekt oft gestellt wird: Wann genau fangen die Jahreszeiten an, wann hören sie auf?

Meteorologische Jahreszeiten (auf der Nordhalbkugel)Bei unserem Gartenprojekt haben wir schnell festgestellt: Gärtnern macht Kindern Spaß!

Dafür braucht man nicht immer wahnsinnig viel Platz.
So habe ich z.B. auf der Terrasse unseres Kindergartens mit Hilfe von Eltern und natürlich tatkräftiger Unterstützung der Kinder ein Hochbeet angelegt.

Ein wunderschöner Blog-Post zum Thema ist z.B.
Erdbeeren Pflanzen auf kleinstem Raum.

Einige interessante Ideen stammen von den Kindern; so kam meine Tochter Elena zwischen Weihnachten und Neujahr zum Beispiel auf die Idee, dass man die großen Litschi-Kerne doch bestimmt auch einpflanzen könne… Das war das bisher erfolgreichste Experiment.

Viel Spaß beim Gärtnern mit Ihren Kindern und auf dieser Website!
Ihre/Eure Kirsten Bringmann